Themen


Dossiers


News / 24. November 2009

10.000 TeilnehmerInnen bei Demonstration gegen die Hochschulrektorenkonferenz

Demonstration

Unter dem Motto “KEINE Stimme ohne uns! - Für eine demokratische Bildungspolitik!” versammeln sich zur Zeit über 10.000 Studierenden, SchülerInnen, Auszubildende und anderen Betroffene des Bildungssystems in Leipzig. Anlass ist die Vollversammlung der Hochschulrektorenkonferenz, die die DemonstrationsteilnehmerInnen scharf kritisieren.

“Wir fordern die Demokratisierung der Bildungspolitik und Abschaffung aller Studiengebühren. Wir Studierende müssen unsere Stimme selbst wahrnehmen und uns für unsere Rechte einsetzen. Das Verständnis der HRK, Bildung sei eine Ware und wir ihre KonsumentInnen, lehnen wir grundlegend ab!”, forderte Christina Schrandt, Sprecherin des Aktionsbündnis, in einem Redebeitrag.

Vereinzeln wurden TeilnehmerInnen durch die Polizei zu Ausweiskontrollen gedrängt, teilweise wurde die Demonstration ohne erkennbaren Grund gefilmt. Zurzeit sind aber keine Festnahmen oder sonstige noch weiter eskalierende Polizeiaktionen bekannt.

Wer also auf das Politische Mandat verzichtet, macht sich zum Sachverwalter der Autorität, akzeptiert das ihm zugewiesene Ghetto und bietet der Gesellschaft die Möglichkeit, die Universität nach Belieben zu manipulieren. Mit dem Lockruf nur und ausschließlich die Interessen der Studenten vertreten zu wollen, ziehen diese trojanischen Pferde als fünfte Kolonne der Obrigkeit in die studentische Selbstverwaltung ein, wo sie mit Bienenfleiß alles verwalten, ohne etwas zu ändern.
(Bonner AStA-Zeitung 66/67)

Regionen:

Wähle einen Ort: